Mehr Infos

ⓘ Hinweise zur Produktauswahl, Finanzierung & Bewertung

Sichtschutzmarkisen – damit schützen Sie Ihre Privatsphäre

Sichtschutzmarkisen Ob auf dem Balkon oder der Terrasse, niemand sitzt gerne auf dem Präsentierteller. Sicherlich möchten Sie gerne Ihre Privatsphäre und eine Balkonsichtschutz Markise ist hier genau richtig. Doch die Sichtschutzmarkisen dienen nicht nur als Schutz vor neugierigen Blicken, sondern auch als Windschutz und in gewissem Sinne auch als Sonnenschutz, wenn diese gerade tief steht. Der Markt bietet Ihnen Sichtschutzmarkisen für den kleinen Balkon und für den großen Balkon, doch auch für das Wohnmobil eignen sie sich gut, sofern sie freistehend sind. Hier erfahren Sie, worauf es beim Kauf ankommt.

Sichtschutzmarkise Test 2020

Sichtschutzmarkisen für Balkon – das Material spielt eine Rolle

Sichtschutzmarkisen Möchten Sie die Balkonsichtschutz Markisen nur am Balkongeländer anbringen, damit niemand auf Ihren Balkon sehen kann, so spielt der Stoff keine so große Rolle. Liegt es aber in Ihrem Sinne, auch einen Windschutz zu haben oder gar einen Sonnenschutz, so achten Sie auf das richtige Material. Hier ist Polyester sehr empfehlenswert, da dieser Stoff dick und robust ist.

» Mehr Informationen

Gerne können Sie die Markisen als Sichtschutz für Balkon gerne selber machen. Gerade für das Balkongeländer ist das keine große Sache und im Internet finden Sie zahlreiche Möglichkeiten. Ganz einfach ist es, wenn Sie

  • 4m,
  • 6m

oder wie viel Markisenstoff Sie auch brauchen, kaufen. Befestigen Sie an den Rändern in einem Abstand von etwa 10 cm Ösen. Durch diese können Sie dann eine feste Schnur ziehen und die Sichtschutzmarkise am Balkongeländer vorne und seitlich befestigen.

Tipp: Sie können den Stoff für einen besseren Halt auch durch die Gitter des Balkongeländers ziehen. Dadurch plustert sich die Markise bei Wind nicht so stark auf und die Haltebänder reißen nicht so leicht.

Natürlich können Sie aber auch einfach eine Sichtschutzmarkise kaufen. Hier haben Sie folgende Auswahl:

Sichtschutzmarkisen für Balkon Art Hinweise
Klemm Markise Diese Markisen müssen nicht mit Dübeln und Schrauben angebracht werden, sondern sie verfügen über ein Teleskoprohr. Dieses wird zwischen Boden und Decke eingeklemmt und schon ist die Markise einsatzbereit. Diese können ausziehbar sein oder aber auch fest an der Stange angebracht und bieten seitlich einen guten Schutz.
Vertikalmarkise Diese werden gerne seitlich aber auch vorne angebracht und können wie ein Rollo nach unten gezogen werden. Da sie senkrecht zwischen Geländer und Decke hängen, können Sie sich den Sonnenschirm sparen.
Seitenmarkise Dies können Standmarkisen sein aber auch Klemmmarkisen oder solche zum Befestigen mit Schrauben. In der Regel sind sie schmaler als Frontmarkisen.

Tipp: Je dicker und dichter der Stoff, umso besser hält er Wind und Sonne ab. Da hier jedoch auch mehr Druck auf der Markise lastet, sollte sie sehr gut verankert werden.

Sichtschutzmarkisen – das richtige Material für den Markisenkasten

Nicht nur der richtige Stoff ist ein Auswahlkriterium, sondern auch das Drumherum. Die Markise ist in einem Markisenkasten untergebracht oder sie wird von einem Gestänge gehalten. Unabhängig davon ist darauf zu achten, dass das Haltegestell ebenfalls mit der Witterung zurecht kommt. In der Regel wird entweder Stahl, Aluminium oder Kunststoff verwendet.

» Mehr Informationen

Hier sehen Sie die Feinheiten der Materialien:

  • Aluminium: Eines der besten Materialien, da es witterungsbeständig ist, rostfrei, leicht zu reinigen und lange haltbar.
  • Stahl: Sofern es sich um Edelstahl handelt, können Sie auch hier eine Witterungsbeständigkeit erwarten. Ebenso ist er rostfrei und leicht zu reinigen. Fall sich aber einmal Kratzer auf dem Material befinden, kann dort eine Korrosion stattfinden.
  • Kunststoff: Er ist nicht sonderlich robust und wird im Winter gerne spröde, weshalb er schnell brechen kann. Nach längerer Zeit im Freien bei Temperaturschwankungen kann das Material ermüden und eben Risse oder Brüche zeigen.

Investieren Sie deshalb lieber etwas mehr Geld in die Balkonsichtschutz Markisen. Gerade die qualitativ hochwertigen Markisen wie zum Beispiel von Leco werden Ihnen viele Jahre gute Dienste erweisen.

Markisen als Sichtschutz für Balkon – Bodenhalterungen sind im Trend

Diese Modelle können platzsparend verstaut werden und bieten eine sehr gute Stabilität bei Wind. Hierfür wird die Bodenhalterung in den Boden geschraubt. Bei Bedarf wird die Markise einfach ausgezogen und mittels Bodenhalter fest verankert. Sie halten Wind sehr gut stand und Rollen sich einfach seitlich auf, wenn Sie nicht benötigt werden. Dadurch haben Sie auf dem Balkon mehr Platz und bei Regen oder im Winter kann der Stoff nicht so schnell verschmutzen.

» Mehr Informationen

Die Funktionsweise der Sichtschutzmarkisen

Sofern es sich nicht um eine Markise für das Geländer handelt, verfügen die meisten Modelle über die gleiche Funktion wie ein Rollo. Sie werden einfach mittels Zugseil auf- und abgerollt. Manche Modelle haben auch einen Motor. Das ist zwar praktisch, doch benötigen Sie dann einen Stromanschluss auf dem Balkon, was leider nicht bei jedem Haus gegeben ist.

» Mehr Informationen

Verzichten Sie aber auf Markisen, die weder Motor noch Zugseil haben. Ganz günstige Modelle sind manchmal so gebaut, dass Sie diese selbst per Hand aufrollen müssen. Das ist gerade bei an der Decke angebrachten Markisen sehr gefährlich, weil Sie auf eine Leiter steigen müssen. Auf dem Balkon, direkt an der Brüstung ist das keine gute Idee und kann gefährlich enden.

Sichtschutzmarkisen – Vermieter wollen ein harmonisches Bild

Falls Sie in einem Mietshaus wohnen, fragen Sie Ihren Vermieter vorab, ob er eine bestimmte Vorstellung bei der Sichtschutzmarkise hat. Zwar hat er keinen rechtlichen Anspruch darauf, doch möchten manche Vermieter, möglichst die gleichen Farben und Muster, damit das Bild einheitlich ist. In diesem Fall können Sie sogar fragen, ob er einen Teil der Kosten übernimmt oder gar die ganze Sichtschutzmarkise bezahlt. Manche Vermieter bieten das an. Um unnötigen Ärger zu vermeiden, kann es nicht schaden, sich zu erkundigen. Falls es Ihrem Vermieter egal ist, haben Sie natürlich freie Hand und können wählen, was Ihnen am besten gefällt.

» Mehr Informationen

Vor- und Nachteile Sichtschutzmarkisen für Balkon

  • bieten Schutz vor Blicken, Sonne und Wind
  • große Auswahl an verschiedenen Varianten
  • leicht anzubringen
  • je nach Größe relativ teuer

Sichtschutzmarkisen kaufen

Schauen Sie sich im Internet in einem Sichtschutzmarkisen Shop oder im örtlichen Baumarkt verschiedene Markisen als Sichtschutz für Balkon an. Gerade das Internet bietet sich dafür an, da Sie auch gleich die Erfahrungen und Testberichte anderer Käufe lesen können. Dadurch ersehen Sie gleich, welche Markisen als Sichtschutz für Balkon wirklich ihren Preis wert sind. Auch bei Stiftung Warentest können Sie sich nach dem Testsieger umsehen, um die beste Sichtschutzmarkise zu ergattern. Bestimmt haben Sie schon gesehen, dass die Preise nicht immer billig sind. Möchten Sie die Sichtschutzmarkisen günstig kaufen, so lohnt es sich gezielt Angebote zu suchen oder aber auf den Sale im Herbst zu warten. Im Internet können Sie auch ganz einfach einen Vergleich machen. Haben Sie etwas Zeit übrig, so schauen Sie zum Sichtschutzmarkisen kaufen in den Baumarkt wie Obi oder Bauhaus, auch dort können Sie einen Preisvergleich machen, obwohl die Auswahl nicht so groß, wie im Internet ist.

» Mehr Informationen

Weitere spannende Inhalte:

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (30 Bewertungen, Durchschnitt: 4,60 von 5)
Sichtschutzmarkisen – damit schützen Sie Ihre Privatsphäre
Loading...

Kommentar veröffentlichen