Balkonbespannung – den Balkon nach Maß „einkleiden“

Ein Balkongeländer aus Aluminium, Edelstahl, Stahl oder Holz schützt die Bewohner zwar vor dem Sturz aus größerer Höhe, aber nicht alle Balkongeländer sind vollkommen blickdicht. Wer sich eine optimale Intimsphäre wünscht, muss das Balkongeländer entsprechend verkleiden. Und wer sich dann für eine Balkonbespannung entscheidet, greift zu einer relativ kostengünstigen und auch vom Laien leicht zu installierenden Variante.

Der Stoff, aus dem die (Balkon-)Träume sind

Wie der Name schon vermuten lässt, handelt es sich bei der Balkonbespannung nicht wie z. B. beim Lochblech um eine starre Verbindung, sondern die Verkleidung erfolgt über leicht anzubringende und wieder lösbare Stoffbahnen. Und dieser Stoff muss es in sich haben. Denn er muss nicht nur Herbststürme aushalten, sondern auch der UV-Strahlung der Sonne Paroli bieten können. Zu diesem Zweck wurden spezielle Outdoor Stoffe aus Hightech-Materialien entwickelt. Marken-Acryl-Fasern und hochwertiges PVC sind hier zu nennen.

Angaben zu Gewicht (z. B. 300 g/m²), Schuss, und Kette geben Aufschluss über die Qualität der Stoffbahnen. Hoch reißfestes PVC, das zudem je nach Farbe einen UV-Schutz bis zu 100 % bietet und von der Haptik in Richtung Lkw-Plane geht, kann schon mal ein Gewicht von annähernd 500 g/m² aufweisen. Markenhersteller versehen die Balkonbespannung mit einer Spezialimprägnierung und rüsten sie damit Wasser und Schmutz abweisend, Öl abweisend und verrottungsfest aus.

Ein maßgefertigtes Kleid für den Balkon – die Balkonbespannung

Vorbei die Zeiten, in denen eine hastig gekaufte Balkonbespannung aus dem Baumarkt bei Wind und Wetter herumschlotterte. Da es sich bei jedem Refugium in luftiger Höhe um eine individuelle Angelegenheit handelt, kann es bei der Balkonbespannung auch keine Standardgrößen geben. Wer sich heute für eine Balkonverkleidung dieser Art entscheidet, findet Fachhändler im Internet, die einen entsprechenden Konfigurator anbieten. Dort hat der Kunde zunächst einmal die schöne Qual der Wahl. Denn nicht selten kann aus mehr als 200 Stoffen ausgewählt werden.

Vom Design her stehen sowohl einfarbige, mehrfarbige, gestreifte oder fantasievoll gemusterte Stoffe zur Verfügung. Ist der ultimative Eyecatcher aufgespürt, geht es ans Ausmessen. Und damit das richtig gut klappt, steht jetzt die Entscheidung für die Befestigungsvariante an.

Die Balkonbespannung ausmessen und befestigen

Damit man auch von einer schönen Bespannung reden kann, sind in die Stoffbahnen umlaufend Metallösen eingestanzt. Die Abstände der Ösen richten sich nach den jeweiligen Abständen der Balkonverstrebungen. Damit die Stoffbahnen nicht flattern und sich ein schönes, ebenmäßiges Bild ergibt, sollten die Abstände jedoch nicht mehr als 50 cm betragen. Und für die Berechnung der Balkonbespannung ist es nun ganz entscheidend, mit welchen Mitteln die Stoffbahn am Geländer befestigt wird. Drei Möglichkeiten gibt es:

  • Befestigung mit Kabelbindern
  • elastische Schlingen mit Spiralhaken verwenden
  • mit einer entsprechenden Kordel

Die Befestigung mit Kabelbindern ist die kostengünstigste Variante. Nachteile: Kabelbinder sehen nicht besonders ansehnlich aus. Und die Konstruktion muss jedes Mal neu „verkabelt“ werden. Praktischer erweisen sich da schon die elastischen Schlingen mit Spiralhaken.

So eine Konstruktion lässt sich über den Winter auch schnell mal abhängen. Das trifft auch für die Befestigung mit einem Drahtseil oder einer Kunststoffkordel zu. Und das stellt dann auch die optisch schönste Variante dar. Fürs Ausmessen gilt nun Folgendes: Wird der Balkon Sichtschutz mithilfe von Kabelbindern befestigt, reicht es, von der gemessenen Breite und Höhe jeweils 2 cm abzuziehen.

Wird für die Befestigung hingegen ein Drahtseil, eine Kunststoffkordel bzw. ein Spiralhaken verwendet, müssen 5 cm abgezogen werden. Alle diese Bespannungs-Parameter inklusive Befestigungsmaterialien lassen sich mit einem guten Konfigurator zusammenstellen.

Am Balkon das „Sonnensegel“ setzen

So eine Balkonbespannung in vielleicht maritimer Streifenoptik setzt schöne Wohnakzente.

Viele Markenhersteller bieten auch entsprechende Markisen an. Wenn das „Dach“ über dem Kopf mit der Balkonbespannung harmoniert, kann das nur von Vorteil sein. Auch für einen grösseren umlaufenden Balkon ist die Balkonbespannung durchaus geeignet.

Dank Ultraschall-Klebetechnik können Stoffbahnen auch sehr robust und UV-beständig miteinander verklebt werden. Es empfiehlt sich, wenn teflonbeschichtetes zu 100 % aus Markenacryl bestehendes Segeltuch mit dem Ökotex Standard 100 sowie CE-zertifiziert ist.

Damit die Hausbewohner lange Freude an der Balkonbespannung haben, sollte auch die Farbechtheit gewährleistet sein. 5 Jahre Garantie sind hier keine Seltenheit. Viel Spaß beim Balkon verkleiden.