Den Balkon gestalten – Möglichkeiten der Vielfalt mit viel DIY (DO-IT-YOURSELF)

Für die Gestaltung des Balkon sollte man sich ausreichend Zeit nehmen, denn schlussendlich erwartet einen eine regelrechte Wohlfühloase. Wie bei jedem Projekt steht auch beim Balkon gestalten zunächst die Planung an. Welches Konzept soll realisiert werden? Soll der Balkon eher modern, klassisch oder mit einem Hauch Nostalgie wirken?

Mein Balkon als Wohlfühloase – ein paar Ideen für die Gestaltung

Balkon gestalten, gut planen
Seinen Balkon selbst gestalten

Balkon gestalten, Meine Wohfühloase
Sich eine Oase zum Wohlfühlen schaffen

Balkon gestalten, individuell einrichten
Gemütlich einrichten mit wenig Platz

Balkon gestalten, Bodenbelag Holz, individuell einrichten
Bodenbelag mit Holz auslegen

Balkon gestalten, Stuhl mit Klapptisch
Klapptisch mit Holzstuhl, perfekt für den kleinen Balkon
Balkon gestalten, Holzstuhl mit Klapptisch

Eine Entscheidung über das Wie der Balkon Gestaltung ist angeraten. Warum? Bei einem hochmodern eingerichteten Wohnzimmer kann z. B ein antiker Sekretär mit Vitrinenaufsatz einen wirkungsvollen Kontrapunkt setzen. Doch gerade ein kleiner Balkon verlangt nach Harmonie. Nachfolgend ein paar Tipps und Balkon Ideen, welche die Fantasie anregen sollen.

Der passende „Rahmen“ für den Balkon

Zunächst stellt sich die Frage, welchen Aufwand man mit dem Balkon betreiben möchte? Naturmaterialien wie Holz in Kombination mit Pflanzen für die „grüne Oase“ sehen sehr schön aus, verlangen aber nach entsprechender Pflege. Der moderne Balkon erweist sich hier als deutlich pflegeleichter. Und wie präsentiert er sich? So wie der Bilderrahmen ein schönes Gemälde hervorhebt, erhält auch der Balkon den verdienten Rahmen – in Form des Geländers.

Balkon gestalten, Balkonverkleidung aus Lochblech
Balkonverkleidung aus Lochblech

Balkon gestalten, Balkongeländer aus Gals, Balkonverglasung
Balkon mit Glas, Balkonverglasung

Für einen modernen Balkon empfiehlt sich eine Variante aus Aluminium oder Edelstahl, vielleicht in Verbindung mit Komponenten aus Glas oder Lochblech. Letzteres steht inzwischen in den unterschiedlichsten Mustern bzw. Stanzungen zur Verfügung. Bei der Pulverbeschichtung kann aus der umfangreichen RAL-Farbtonpalette ausgewählt werden. Damit fügt sich das Balkongeländer optimal ins Ambiente der Fassade ein.

Die witterungsresistenten Materialien erhalten über viele Jahre ihre Schönheit. Der übliche Frühjahrsputz mit Wassereimer und ein paar Tropfen Spülmittel reicht aus, um die Farben wieder zum Leuchten zu bringen. Ähnliche (Pflege-)Unterschiede gibt es auch beim Balkon Boden.

Eine stilvolle Basis – der Balkonboden

Der klassische Balkon bei einer etwas älteren Immobilie besteht meist aus einem Metallgeländer mit Kunststoffverkleidung. Beton und Kunststein kommen beim Balkonboden zum Einsatz. In glatter Betonoptik oder als Natursteinimitat angeboten, handelt es sich hier um eine relativ preisgünstige Lösung. Spezielle Outdoor-Fliesen stehen heute in breiter Auswahl an Farben und Strukturen zur Auswahl.

Balkon gestalten, der richtige Bodenbelag
Balkon Bodenbelag aus Holz

Balkon gestalten, Bodenbelag aus Naturstein
Balkon Bodenbelag aus Naturstein
Mit Steinzeugfliesen in gleicher Holzoptik wie im angrenzenden Innenraum lässt sich ein nahtloser Übergang zwischen innen und außen schaffen – das Wohnzimmer wird so nach draußen hin verlängert.

Im Übrigen wirkt ein kleiner Balkon mit großformatigen Fliesen harmonischer und größer. Echtholz gehört beim Balkon gestalten mit seiner wohnlich-warmen Ausstrahlung zu den beliebtesten Materialien. Der Holzboden lässt sich als Diele oder Holzfliese relativ unkompliziert verlegen. Holzfans wissen aber um die regelmäßige Pflege und die Tatsache, dass der Holzboden mit den Jahren seine charakteristische Patina erhält.

Eine Alternative zum Holzboden stellt das sogenannte WPC (Wood Plastic Composite) dar. Der Materialmix aus Kunststoff und Holzfasern verfügt über eine holzähnliche Haptik und Optik, erweist sich aber als deutlich pflegeleichter. Hier die Bodenbeläge in der Übersicht:

  • Echtholz – wohnlich-warmer, natürlicher Charme
  • WPC (Wood Plastic Composite) – holzähnliche Optik und Haptik, pflegeleicht
  • Naturstein – große Auswahl an Steinsorten, Struktur und Farbe
  • Outdoor-Fliesen – glatte Oberfläche, pflegeleicht
  • Beton und Kunststein – glatte Betonoptik oder Natursteinimitat

Projekt Balkon Gestaltung – Balkonmöbel und Balkonpflanzen

Der Rahmen ist mit Balkongeländer und Balkonboden stilvoll realisiert, jetzt geht es darum, die Gemütlichkeit auf den Balkon zu holen. Nehmen wir als Beispiel zunächst den modernen Balkon. Wenn das Geländer aus einem hippen Lochblech mit filigranem Edelstahlhandlauf besteht, wird vermutlich niemand auf die Idee kommen, dort Balkonkästen anzubringen.

Hier für den Balkon besser große Kübel mit Solitärpflanzen wie Bambus verwenden. Blumenampelgefäße im Farbton der RAL-Beschichtung des Geländers sehen auf einem modernen Balkon ebenfalls schön und harmonisch aus. Die Pflanzen als Eyecatcher aber in der entsprechenden Komplementärfarbe auswählen.

Balkon gestalten, Balkonmöbel
Die richtigen Balkonmöbel finden

Balkon gestalten, Balkonpflanzen
Balkonpflanzen zur Dekoration

Balkon gestalten, Balkonpflanzen
Balkonpflanzen in verschiedenen Farben

Balkon gestalten, Balkonpflanzen
Balkonpflanzen als Sichtschutz

Ein besonderer Tipp für alle, die sich beim modernen Balkon für eine Verkleidung aus Glas entschieden haben: Es gibt inzwischen runde, farbenfrohe Blumentöpfe mit einer XXL-Aussparung (von Greenbo), die sich direkt auf den Handlauf des Geländers setzen lassen. Da gerät der Nachbar ins Staunen, da es so aussieht, als würden die Töpfe direkt aus dem Glaselement „herauswachsen“. Dabei lassen sie sich über die ganze Länge des Geländers verschieben und frei arrangieren. Selbstverständlich sind die Blumentöpfe auch für andere Geländervarianten geeignet. Aber da sie zu beiden Seiten in die Füllung hineinragen, entsteht der optimale Eyecatcher-Effekt nur bei Glas.

Als Balkonmöbel kommen dann Stühle, Tische und Bänke aus Rattan oder dem pflegeleichteren Polyrattan in Betracht. Ein kleiner Balkon muss im Übrigen nicht weniger gemütlich sein als ein großer. Aber die Balkonfläche hier nicht zusätzlich verkleinern und in diesem Fall die Pflanzen mit Balkonkästen „ins Freie auslagern“. Es empfehlen sich zudem Klappstühle und Klapptische, die je nach Bedarf und Besucheranzahl schnell auf- bzw. abgebaut sind.

Balkon Ideen zum Ausprobieren und selber machen – DIY

Balkon gestalten, do-it-yourself DIY
DO-IT-YOURSELF wird immer beliebter

Balkon gestalten, Blumenkasten selbst gemacht DIY
Blumenkasten oder Kräuterregal selbst gemacht

Balkon gestalten, Balkonmöbel selbst gemacht DIY
Balkonmöbel mit Europaletten gebaut

Balkon gestalten, Balkon Dekoration selbst gemacht DIY
Blumen Deko für den Balkon DIY

Beim Balkon gestalten ist Kreativität angesagt. Es sind gerade die liebevollen Eigenkompositionen, die den Freisitz so gemütlich machen. So müssen Pflanzgefäße nicht zwangsläufig aus dem Baumarkt stammen. Eine in die Jahre gekommene Holzkiste lässt sich mit nur wenigen Handgriffen aufhübschen. Einfach abschleifen und eine Lasur auftragen. Der Anstrich schützt das Holz, ist jedoch nicht deckend – und bringt die Maserung schön zur Geltung.

Genau in die andere Richtung geht es bei Holzpaletten. Ja, richtig gelesen. Drei Euro-Paletten übereinander verschrauben und deckend weiß lackieren. Darauf kommt ein dickes Auflagepolster im Blau-weiß-beige-Style inklusive entsprechende Kissen. Ein rundes Tischchen mit Mosaikplatte und zwei nostalgisch anmutende Holzstühle vom Flohmarkt und schon wird’s gemütlich.

Wer möchte, kann sich auf dem Balkon auch einen grünen Kunstrasen auslegen. Eine weiße Balkonbespannung mit einem ebensolchen Pflanztischchen aus Holz lässt den Balkon größer erscheinen. Klappstühle mit bunten Streifen und farbenfrohe Pflanztöpfe werden dann zum Blickfang. Und ganz wichtig, auf dem Balkon mit vielen Accessoires arbeiten. Das können sein:

  • Petroleumlampen
  • Gießkannen im Vintage-Style
  • Holzlaterne mit Jumbo-Kerze
  • Strom sparende LED-Lichterkette
  • Mini-Feuerstelle
  • Fischnetz mit Muscheln und selbst gebasteltem Holzanker
  • Holztäfelchen für Kräuter und Pflanzen
  • Balkontagebuch
  • orientalische Sitzkissen und Duftlampe aus 1001 Nacht
  • Strandkörbe
  • Bastkörbe
  • Metalldosen
  • Vasen und, und, und …

Wer nach weiteren Balkon Ideen sucht, wird mit nur wenigen Klicks im Internet fündig. Alternativ gibt es selbstverständlich auch die Möglichkeit, sich professionelle Hilfe zu holen. Einrichtungsberater haben für ihre Kunden längst auch den Balkon als kreatives Refugium entdeckt. Aber das Erfolgserlebnis ist bedeutend größer, wenn der Balkon schlussendlich in selbst gestalteter Pracht erscheint. Nur Mut, einfach mal ausprobieren. Viel Spaß dabei wünscht www.balkon.com.