Alarmanlagen Test

Alarmanlagen für den Balkon – für ein Plus an Sicherheit

Weiter unten finden Sie unsere Empfehlungen für Alarmanlagen u. a. auf dem Balkon

In etwa alle drei Minuten kommt es in Deutschland zu einem Einbruch. Nicht nur das Erdgeschoss sollte einbruchsicher konzipiert sein, auch auf dem Balkon ist Einbruchschutz angesagt. Denn Langfinger lassen sich von luftiger Höhe nicht abschrecken. Manche sind so dreist, dass sie sich mal eben schnell die Leiter aus dem angrenzenden Geräteschuppen ausborgen.

Neben dem mechanischen Einbruchschutz, der in jedem Fall eingesetzt werden sollte, bietet eine Alarmanlage zusätzliche Sicherheit. Doch welche Alarmanlagen sind geeignet, worauf kommt es an und was sagen die Alarmanlagen Tests?

Alarmanlagen Test Beratung
© ABUS / Verband Wohneigentum

Alarmanlagen Test Förderung
© ABUS / Verband Wohneigentum

Alarmanlagen Test Investition
© ABUS / Verband Wohneigentum

Alarmanlagen Test Montage
© ABUS / Verband Wohneigentum

Für wen eignet sich welche Alarmanlage?

Zunächst sei gesagt, dass sich die Alarmanlagen Systeme grob in zwei (Preis-)Klassen einteilen lassen. Da gibt es Alarmsysteme, die inklusive Installation vom Elektroprofi mit mehreren tausend Euro zu Buche schlagen – und es gibt die Modelle aus dem Baumarkt bzw. Onlineshop für den schmalen Geldbeutel.

Die gute Nachricht: Wer kein sehr teures Inventar absichern will, etwa weil er ein Gewerbe betreibt oder eine private Kunstsammlung sein eigen nennt, findet geeignete Modelle schon für wenige hundert Euro.

Im Vorfeld mit der Hausratversicherung abklären, welches Alarmsystem in Betracht kommt. Gerade wenn es sich um sehr kostspieliges Inventar handelt, wird der Versicherer bestimmte Vorgaben machen.

Auf der Website des Verbands der Schadenversicherer www.VdS.de steht eine Produktdatenbank zur Verfügung, die zum Beispiel darüber Aufschluss gibt, welche Komponenten und Alarmsysteme zertifiziert sind. Und der VdS weist ausdrücklich darauf hin, wie wichtig es ist, dass die einzelnen Komponenten einer Alarmanlage miteinander harmonieren. Aus gutem Grund.

Die Komponenten der Alarmanlage unter der kritischen Lupe

Wer eine Alarmanlage für den Balkon selbst installieren will, muss sich zunächst einmal mit der Konzeption und Funktionsweise eines Alarmsystems vertraut machen. In der Regel besteht eine Alarmanlage aus folgenden Komponenten:

  1. Die Zentraleinheit (Alarmzentrale) ist das Herzstück der Alarmanlage – nimmt Signale der Melder entgegen und löst Alarm aus (z. B. Sirenenalarm, Telefonalarm, SMS-Alarm, E-Mail).
  2. Signalgeber sind beispielsweise Außensirene oder ein optischer Alarm.
  3. Öffnungsmelder stellen mittig am Fenster- oder Türrahmen über Magnete Kontakte her. Wird der Kontakt zwischen Magnet und Melder unterbrochen, setzt der Alarm ein.
  4. Bewegungsmelder – Sensoren reagieren auf Bewegungen im definierten Bereich und geben ein Signal zur Alarmierung weiter. Winkelerfassung und Empfindlichkeit sollten sich einstellen lassen (haustierfreundlich).
  5. Glasbruchmelder reagieren auf Geräusch und Luftschall.
  6. Rauchmelder sind häufig Bestandteil von Alarmsystemen, denn nicht nur Langfinger bedeuten Gefahr.

Zu den einzelnen Komponenten kommen noch zwei Prinzipien nach denen Alarmsysteme funktionieren – kabelgebunden oder funkgesteuert. Kabelgebundene Alarmsysteme sind aufwendiger zu installieren und kommen häufig in Neubauten zum Einsatz. Funkanlagen sind die erste Wahl, wenn zwecks Sicherheit in einer Bestandsimmobilie nachgerüstet wird – und rücken somit auch in den Fokus der Tester.

Was sagen die Alarmanlagen Tests?

Viele Verbraucher lassen die Testergebnisse der unabhängigen Stiftung Warentest in die Kaufentscheidung einfließen. Der letzte Test für „Alarmanlagen-Sets zum Selbsteinbau“ liegt aber schon ein wenig zurück und datiert aus dem Jahr 2013.

Von den 5 getesteten Alarmanlagen-Sets wurden gleich drei mit „mangelhaft“ bewertet:

  • (AMG 33550 = 440 Euro, Conrad 751364 = 179 Euro, Unitec 47121 = 299 Euro)
  • das Alarmsystem HA68S von Elro (365 Euro) erhielt die Note „ausreichend“
  • nur ABUS konnte mit der FU9000 (335 Euro) „befriedigend“ abschließen.

Die Stiftung Warentest weist unter anderem darauf hin, wie wichtig eine Sabotagesicherung ist – damit ein Einbrecher die Alarmzentrale nicht einfach manipulieren kann.

Einzelne Alarmsysteme ließen sich sogar ohne entsprechende Meldung scharf stellen, obwohl die Bewohner „vergessen“ hatten ein Fenster zu schließen und dieses weit offen stand. Inzwischen hat sich auf dem Markt der Alarmanlagen-Sets aber einiges getan und Vergleichsportale wie www.alarmanlagen-tests.org geben darüber Aufschluss.

Unsere Empfehlungen für Sie:

Angebot
LGtron GSM Profi Funk Alarmanlage LGD8003P (Plus) Nachfolger der LGD8003, EN50130-4 zertifiziert 868MHz bei Alarm Anruf/SMS, Mittels App steuerbar, Smart Home Geräte fernsteuern, Service und Support
  • EN 50130-4 zertifiziert für das neueste Modell LGD8003P (Plus) (Nachfolger für die abgekündigte LGD8003). LGtron GmbH ist die einzige Handelsvertretung des Herstellers und vertreibt nur originale Alarmanlage mit der Marke HORN und Ihre Zubehör iHORN (Vorsicht vor Produktfälschung), mit dynamischer 10-stelliger (anstatt 6-stelliger) Rolling Code Verschlüsselung, Replay-Angriffe zu verhindern, sichere Funk-Kommunikation durch 868 MHz Funk-Sicherheitsfrequenzband, stärkere Funkreichweite
  • Vielfältige Anwendungen mit 3 programmierbaren Funkausgängen (Funkschalter), Ihre individuelle Geräte, z.B. Statusanzeige, Lichte, Kamera usw. durch die Alarmanlage automatisch oder per SMS aus der Ferne zu steuern
  • Ereignisse, wie Alarm, Statusänderung (scharf/unscharf) werden über das GSM als Sprach- und/oder SMS-Nachricht gemeldet. Die Nutzung des GMS Moduls geschieht mit der SIM-Karte ( Vertrag oder Prepaid ) eines Mobilfunkanbieters
  • Mit bis 32 Funk-Meldern, darunter Tür/Fensterkontakt, Bewegungsmelder, Glasbruchmelder, Rauchmelder funk, Hitzemelder, Gasmelder, Wassermelder usw. verbinden. Weiteres Zubehör finden Sie www.lgtron.de oder schicken Sie e-mail an info@lgtron.de
  • Lieferumfang: 1x Alarmzentrale LGD8003P, 1x Funk-Bewegungsmelder, 1x Funk-Tür/Fenstermelder, 2x Funk-Fernbedienungen, 1x Netzteil und 1x Benutzerhandbuch (Deutsch), inklusiv alle benötigte Batterien und Montagematerial
Angebot
Blaupunkt Security Q3200 Visual Monitoring Set-Smart Home Alarmanlage Funk IP Sicherheitssystem mit Smartphone App, 4.8 V, 8 Stück
  • Sicherheit und Komfort: Funk IP Alarmanlage fürs Haus mit Smart Home Funktionen, im Funk-Alarmanlagen-Set, inklusive Bewegungsmelder mit Fotokamera, Tür/Fenstersensor und Fernbedienung.
  • Verlässlicher Einbruchschutz: Sirene zur Abschreckung und Gefahrenmeldung in Alarmzentrale, mobile Alarmierung per Smartphone, auch mit Überwachungsfotos per App.
  • Alarmsystem fürs Haus einfach selbst installieren: Dank Internetportal, Funk, ZigBee und cleverer Plug & Play Technologie.
  • Bedienkomfort: Benutzerfreundliche App, Web-Interface, Fernbedienungen und Bedienteile.
  • Funk Sicherheitssystem erweiterbar mit bis zu 40 Sensoren: IP Überwachungskameras zur Videoüberwachung vernetzbar. Zusätzlicher Schutz, auch bei Gefahr durch Brand und Wasser.
GSM Funk-Alarmanlage Set von Multi Kon Trade I Alarmanlage Komplettsystem M2BX SET-4 I Touch Alarmanlage mit Bewegungsmelder, Tür- und Fensterkontakt, Fernbedienung, externe Sirene und App Steuerung
  • Mit dem Funk GSM Alarmanlage Set erhalten Sie im Notfall eine sofortige Benachrichtigung per Anruf und/oder SMS auf Deutsch. Dafür sind 6 Telefonnummern für Anrufe und 3 Nummern für SMS speicherbar
  • Bei der smarten Haus Funkalarmanlage ist eine Scharfstellung und Alarm-Deaktivierung per Anruf möglich, sowie eine einfache Steuerung über die neue MKT App
  • Im Funk Alarmanlagen Set enthalten: 1 x Zentrale mit Touchpad-Bedienung, Netzteil und Montagematerial, 9 x Fenster- bzw. Türsensor, 2 x Funk Fernbedienung, 1 x Innensirene, 4 x Bewegungssensor, Anleitung
  • Das M2BX Überwachungssystem ist individuell mit Produkten aus unserem Sortiment, für bis zu 100 Sensoren, aufrüstbar. zB. Überwachungskamera, Aussensirene, Rauchmelder, weitere Fensterkontakte uvmvon 6 Telefonnummern: bei Alarm ruft das System diese Nummern automatisch an
  • Das Smart Home Funk Haus-Alarmanlage Set, arbeitet mit einer Frequenz von 433 Mhz, welche eigens kodiert ist um Fehlalarmen entgegenzuwirken

Letzte Aktualisierung am 14.11.2018 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Als Testsieger für den Einbruchschutz wird dort die LGD8003 (329 Euro) von LGtron ermittelt. Die sabotagesichere Funk-Alarmanlage kommt im Set mit Alarmzentrale, Bewegungsmelder, Tür/Fensteröffnungsmelder und 2 Funkfernbedienungen. Die Funkreichweite (innen) ist mit 30 m als sehr gut zu bezeichnen, ebenso die Benachrichtigung via SMS, Anruf oder Sprachnachricht. Eine Smartphone-App (Android + iOS) steht zwecks Steuerung ebenfalls zur Verfügung.

Fazit zum Alarmanlagen Test

In den letzten Jahren hat sich in puncto Alarmanlagen und Qualität einiges getan – und dies zu einem fairen Preis. Mehr als 400 Euro muss „Otto Normalverbraucher“ für eine technisch ausgereifte und komfortabel zu bedienende Funk-Alarmanlage nicht ausgeben.

Für die Installation gilt: Fehlalarme können teuer werden. Wer sich die Justierung der Alarmanlage inklusive Sirene nicht zutraut, sollte das Alarmsystem vom Profi installieren lassen. Und – eine Alarmanlage ist stets nur ein ergänzender Teil des Sicherheitskonzeptes. Auch an mechanisch einbruchshemmende Rollläden, Balkonfenster, Balkontüren und Schließzylinder mit Bohr- und Pikingschutz denken.